Mit diesem Ampelsystem ermöglichen wir euch die Vorgaben auf einen Blick!

Wir brauchen euch über die Lage nicht viel zu erzählen. Das Thema ist omnipräsent. Als Veranstalter sind auch wir an die einzelnen Vorgaben der Stadt Hamburg gebunden und müssen diese umsetzen und dabei möglichst viel von der DM beibehalten. Auf dieser Seite möchten wir euch kurz und knackig erklären, was geht und was nicht geht.

Allgemein möchten wir auf die Einhaltung der AHA-Regeln hinweisen. Abstand - Hygiene - Alltagsmaske. Nähere Informationen dazu findet ihr hier.

Übernachten

ampelrot

Die Freigabe zum übernachten auf dem Gelände des LLZ ist an die Corona-Situation gekoppelt.

rot = keine Übernachtung für Teilnehmer möglich
gelb = die Situation könnte sich ändern
grün = gewohnter Zeltplatzbetrieb

Kochen

ampelrot Die Zubereitung von Speisen auf dem Gelände in den üblicherweise verwendeten Küchenzelten kann je nach Vorgabe erlaubt oder untersagt werden. Ist das kochen untersagt, muss auf das Essensangebot vor Ort (siehe Verpflegung) oder externe Lösungen ausgewichen werden.
rot = es ist nicht gestattet eigenes Kochgerät (Kocher, Grill, Fritteuse, ...) zu verwenden
gelb = es gibt gewisse Ausnahmen
grün = es dürfen Speisen von jedem Verein zubereitet werden, die AHA-Regeln sind einzuhalten

Toiletten

ampelgruen

Toiletten sind sanitäre Einrichtungen und Anlaufstelle für viele Personen zT zur selben Zeit. Die Abstandsregel ist in jedem Fall zu beachten.

grün = Toiletten in Containern und im Hauptgebäude sind zu jeder Zeit zugänglich.
Es gilt die ausgewiesene max. Personenzahl.
gelb = -
rot = es dürfen nur die Toilettencontainer auserhalb genutzt werden. Es gilt die max. Personenzahl.

Ein- und Aussteigen

ampelrot  Zur Begrenzung der Kontaktmöglichkeiten kann es einen geregelten Teilnehmer-Strom geben. Je nach Status wird nach Ein- und Aussstieg getrennt.
rot = das Ein- und Aussteigen in die Boot erfolgt getrennt. Ein Steg zum Einsteigen, einer zum Aussteigen. Keine weiteren Personen auf dem Steg.
gelb = die maximale Personenzahl pro Steg ist begrenzt.
grün = es gelten die allgemeinen AHA-Regeln

Zuschauer

ampelrot Durch die Begrenzung der maximalen Besucherzahl stellen Gäste eine unüberschaubare Menge an Menschen dar. Wir gehen aktuell nicht davon aus, Zuschauer zu irgendeinem Zeitpunkt zulassen zu können.
rot = keine Zuschauer auf dem gesamten Gelände
gelb = nur Zuschauer mit Impfnachweis dürfen auf das Gelände. Eine Tribüne gibt es nicht.
grün = es gelten die allgemeinen AHA-Regeln
250  Personen dürfen das Gelände insgesamt betreten.

Zugang zum Hauptgebäude

ampelrot Das Hauptgebäude ist den ganzen Tag über Anlaufstelle für viele Menschen. Daher unterliegt der Zugang den Vorgaben aus der Allgemeinverfügung zur Corona-Prävention.
rot = kein Zutritt zum Gebäude. Kontakt durch die Fenster des Regattabüros.
gelb = es gilt die vor Ort ausgewiesene maximale Besucherzahl. Es gibt eine Zugangskontrolle.
grün = der Zugang ist unter Einhaltung der AHA-Regeln erlaubt.

Über Hamburg:

Das größte Bismarck-Denkmal steht mit 34,3m in Hamburg. Dabei hatte Bismarck große Mühe, den Freistaat Hamburg mit in das deutsche Gebiet aufzunehmen.

HKV Logo1

Hamburger Kanu-Verband e.V.
Allermöher Deich 36
21037 Hamburg

Telefon   040-737 55 60
Telefax   040-737 55 60
e-Mail  
www   www.hamburger-kanu-verband.de
Hamburg Wappen   Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Inneres und Sport
     
active city   Active City
Hamburg ist eine aktive Stadt, Hamburg ist „Active City"!

Deutscher Kanu-Verband e.V.

Deutscher Kanu-Verband e.V.
Bertaallee 8
47055 Duisburg

Telefon   0203 / 99759 - 0
Telefax   0203 / 99759 - 60
e-Mail  
www   www.kanu.de
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com